Drei Auszubildende starteten ins Berufsleben

Ausbildungsstart bei ORTMAIER Druck – Stefan Mittermeier beendet Ausbildung erfolgreich

Für viele junge Menschen begann ein neuer Lebensabschnitt. So fiel auch für drei Auszubildende der Ortmaier Druck GmbH der Startschuss ins Berufsleben. Fachpersonal ist gefragt – und um Fachfrau oder Fachmann zu werden, ist eine qualifizierte und solide Ausbildung Voraussetzung. Wir nehmen unsere soziale Verantwortung wahr und leistet bereits viele Jahre einen aktiven Beitrag gegen den Fachkräftemangel. Seit vielen Generationen bilden wir hoch qualifizierten Nachwuchs aus.

Geschäftsführer Rainer und Stefan Ortmaier und Personalleiterin Eglantina Rexha begrüßten die angehende Mediengestalterin Ramona Meindl, Yasemin Ibrohimoglu (Digitaldruckerin) und Jessica Lazar (Medientechnologin Druck) herzlich im Team. Als Mediengestalterin prüft Ramona Meindl bereits Kundendaten und Druckplatten, ehe sie kreativ tätig wird. Sie wird Drucksachen wie beispielsweise Flyer, Folder, Plakate, Broschüren, Briefpapier, Visitenkarten oder Aufkleber gestalten. Die neuen Digitaldruckmaschinen bedient Yasemin Ibrohimoglu und produziert darauf Kleinauflagen wie Flyer und Hochzeitszeitungen aber auch verschiedene Arten von Mailings. Und Jessica Lazar wird an modernsten Offsetdruckmaschinen arbeiten und Farbe auf‘s Papier bringen. Sie prüft dabei Passer, Farbauftrag und vieles mehr.

Stefan Mittermaier ist frisch gebackener „Medientechnologie Druckverarbeitung“. Er hat die dreijährige Ausbildung erfolgreich beendet und unterstützt uns weiterhin in der Druckweiterverarbeitung. Er verleiht Drucksachen den letzten Schliff in dem er zum Beispiel Flyer auf Endformat schneidet, Broschüren heftet, Folder falzt und vieles mehr.

Auch für September 2017 suchen wir wieder Auszubildende. Bewerbungen bitte per E-Mail: personal@ortmaier-druck.de.

 

azubi03

Yasemin kontrolliert unter Aufsicht von Manfred Gebauer einen Digitaldruckbogen.

 

azubi02

Auszubildende Jessica beginnt das Handwerk der Medientechnologien Druck an einer 2-Farben-Maschine.
Stefan Schauf überwacht dabei die einzelnen Arbeitsschritte.

 

azubi01

Unter Anweisung von Julia Daffner steuert Ramona das Proofgerät.

 

azubi04

Stefan hat erfolgreich die Ausbildung zum „Medientechnologen Druckverarbeitung“ beendet.

ORTMAIER Druck bei Landshuter Firmenlauf

Beim ersten Landshuter Firmenlauf dabei

Am 9. Juni fiel der Startschuss für den ersten Landshuter Firmenlauf und wir waren mit dabei! Zum einen mit einem Promotionstand vor Ort und zum anderen mit 25 Läufern aus dem Unternehmen. Der Lauf war ein voller Erfolg! Unglaubliche 1200 Läufer gingen beim ersten Firmenlauf in Landshut an den Start und liefen durch die Landshuter Isarauen. Nach dem Lauf fand dann die Siegerehrung und die “After-Run-Party” statt.

Wir sind uns einig: Die Veranstaltung war rundum sehr gelungen. Tolle Organisation und super Stimmung!
Das Motto “Laufen verbindet” wurde gelebt!

Fachmesse in Düsseldorf besucht

Vergangenes Wochenende machten wir uns auf nach Düsseldorf. Unser Ziel: die drupa – die weltgrößte Messe der Druckbranche. Unter dem Motto “touch the future” präsentieren über 1.820 Aussteller aus 54 Ländern zahlreiche Innovationen und Lösungen. Die Fachmesse war sehr interessant und geprägt von vielen Eindrücken über aktuelle Themen und neuen Technologien. Die Schwerpunktthemen waren beispielsweise der 3D-Druck, die Individualisierung und Personalisierung im Digitaldruck oder die digitale Vernetzung von Maschinen und Systemen.

ortmaier druck parade 01/2016

Neu: Ortmaier-Druck-Parade 01/2016

Die neue Ausgabe unseres Firmenmagazins ist da! Darin stellen wir Ihnen gleich zu Beginn unsere Gestaltungsoffensive vor. Oder haben Sie gewusst, dass wir nicht nur drucken sondern auch gestalten? Unsere kreativen Mediengestalter erfüllen täglich Kundenwünsche.

Zudem berichten wir über unsere Partnerschaft mit dem Bayerischen Fußball-Verband. Und Personalleiterin Eglantina Rexha spricht im Mitarbeiter-Interview über ihre Arbeit und ihr Privatleben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

zur Ausgabe

Auftragssachbearbeiterin schreibt zweites Buch

In unserer Kundenberaterin Frau Kohn schlummert eine Autorin! So erschien vor kurzem ihr zweiter Roman. Wir gratulieren Linda Kohn ganz herzlich zum zweiten Werk. “Himmlische Aussichten” lautet der Titel des Buches. Es handelt von einer jungen Frau, die im Himmel aufwacht und ganz plötzlich merkwürdige Sachen erlebt. Der Roman ist im Handel erhältlich.

Erneut PSO zertifiziert

Bereits zum fünften Mal in Folge wurden wir nach ProzessStandardOffset (kurz: PSO) zertifiziert.
Herr Müller vom Verband Druck und Medien Bayern brachte uns die Urkunde persönlich vorbei.

2015_12_DE_Siegel_web

Was ist PSO? Erfahren Sie hier mehr.

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Geschäftsführer Stefan Ortmaier, Dirk Müller vom Verband Druck und Medien Bayern, Teamleiter Auftragsmanagement Markus Maidl, Medientechnologe Druck Markus Wimmer und Produktionsleiter Andreas Huber.

Ortmaier Druck ist Partner von B2Soccer

B2Soccer und die Ortmaier Druck GmbH vereinbaren eine Zusammenarbeit für die Saison 2015/2016 – Die Auftaktveranstaltung des Events fand kürzlich in Rosenheim statt.

Zum Start der B2Soccer Firmenfußballsaison 2015/2016 ist das Unternehmen Ortmaier Druck stolz, Teammitglied bei „Deutschlands schönster Firmenfußballserie“ zu sein. Seit 2009 veranstaltet B2Soccer Firmenfußballturniere in München, bestehend aus Indoor- und Outdoorveranstaltungen. Mittlerweile ist die B2Soccer Firmenfußballserie mit zehn Events und über 200 teilnehmenden Unternehmen die größte Firmenfußballserie Deutschlands.

Ortmaier Druck kooperiert mit B2Soccer nun mindestens eine komplette Saison. Dabei übernimmt das Unternehmen die Produktion der kompletten Palette an Druckerzeugnissen vom Flyer über Plakate bis zu Visitenkarten und Pressewänden und sorgt dafür, dass B2Soccer und seine Partner professionell präsentiert werden.

Für Ortmaier Druck ist es neben der Kooperation mit dem FC Ingolstadt 04 und dem TSV Buchbach ein weiteres Engagement im Fußball und unterstreicht damit die eigene Zielsetzung, die Bekanntheit der Marke „Ortmaier Druck“ weiter zu steigern.

Kürzlich fand die erste Veranstaltung in Rosenheim statt. Dort war ORTMAIER Druck unter anderem mit einem eigenen Stand vertreten. 14 Mannschaften kämpften um hochwertige Preise und um das große Finale in Oberhaching 2016.

Bayerns prüfungsbester Azubi als Medientechnologe Druckverarbeitung kommt aus dem Hause Ortmaier

Erfolgreich Ausbildung absolviert

Geschäftsführer Rainer Ortmaier, Personalleiterin Eglantina Rexha mit den Ausbildungsleitern Andreas Huber, Markus Maidl und Günther Marchl gratulierten Karin Kasprzak, Markus Greitl, Sergej Kuzmin und Marco van Laak zur erfolgreich absolvierten Ausbildung.

Rainer Ortmaier bedankte sich für ihre Leistung und ihr Engagement in den vergangenen drei Jahren. Die Leistungen von Markus Greitl, Marco van Laak und Sergej Kuzmin hebte er besonders hervor: Alle drei schlossen ihre Lehre mit einer eins vor dem Komma ab. Und Sergej Kuzmin bestand seine Abschlussprüfung darüberhinaus sogar als bester Medientechnologe Druckverarbeitung in Bayern im Jahr 2015. „Jetzt beginnt wieder ein neuer Lebensabschnitt. Dazu wünsche ich euch alles Gute“, so Rainer Ortmaier und fügte mit einem Lächeln an: „Auf 30 Jahre und mehr im Unternehmen Ortmaier!“

Zur großen Freude aller bleiben alle Fachkräfte weiterhin dem Unternehmen ORTMAIER Druck treu. Wir bilden selbst aus und schaffen so das Fundament für Fachwissen und Kompetenz im eigenen Haus und beugen dadurch auch dem Fachkräftemangel vor.

azubi02 azubi01

Olé, olé, olé, olé – FC Ingolstadt 04!

Wir sind nun offizieller Druckpartner der “Schanzer” und somit auch in der obersten Liga vertreten!

Nach einer grandiosen Saison 2014/2015 erfüllten sich die Schanzer heuer den großen Traum von der Fußball-Bundesliga und glänzten mit einer historischen Bundesliga-Premiere beim ersten Saisonspiel. Die Ingolstädter siegten verdient mit 1:0 gegen den 1. FSV Mainz 05. Bei der zweiten Partie gegen Borussia Dortmund konnten die Schanzer im restlos ausverkauften Audi Sportpark lange das 0:0 halten. In der zweiten Halbzeit jedoch verwandelte der BVB seine Chancen in Tore und so unterlag der FC Ingolstadt 04 am Ende mit 4:0.

Auf das nächste Heimspiel dürfen wir uns am 12.09. um 15.30 Uhr freuen. Hier spielt der FC Ingolstadt 04 gegen den VfL Wolfsburg.

Hier ein paar Eckdaten zum Verein:
– Vereinsfarben: Schwarz-Rot-Weiß
– Stadion: Audi-Sportpark mit ca. 15.700 Zuschauerplätzen
– Trainer: Ralph Hasenhüttl

Mehr Infos unter http://www.fcingolstadt.de

Wir wünschen der Mannschaft eine erfolgreiche Saison!